1. Klasse gegen Rattenberg am 27.4.2019

1. Klasse gegen Rattenberg am 27.4.2019

Kurze Vorgeschichte: Freitag abends hatten wir noch die notwendigen 22 Spieler für alle Ligen. Samstags am Vormittag war Tumanyan Gor krank...

2. Klasse gegen Jugendverein Kundl am 13.4.2019

2. Klasse gegen Jugendverein Kundl am 13.4.2019

Tumanyan Gor auf Brett 4 bekam Bertel Valentin vorgesetzt. Dieser ließ sich bald nach der Eröffnung einen Läufer durch Bauern einklemmen und dann...

1. Klasse gegen Freibauer am 6.4.2019

1. Klasse gegen Freibauer am 6.4.2019

Es ging im Prinzip um nicht viel. Beide Mannschaften liegen im Mittelfeld und können oder wollen nicht in die LL aufsteigen. Am 1. Brett trafen...

  • 1. Klasse gegen Rattenberg am 27.4.2019

    1. Klasse gegen Rattenberg am 27.4.2019

    Dienstag, 30. April 2019 15:39
  • 2. Klasse gegen Jugendverein Kundl am 13.4.2019

    2. Klasse gegen Jugendverein Kundl am 13.4.2019

    Mittwoch, 17. April 2019 17:08
  • 1. Klasse gegen Freibauer am 6.4.2019

    1. Klasse gegen Freibauer am 6.4.2019

    Dienstag, 09. April 2019 09:37

Jugendmannschaftsmeisterschaft der Vereine

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sehr spät, aber doch, gibt es nun einen Bericht darüber. Jeder Tiroler Verein konnte Jugendliche U 18 zu einer oder mehreren Mannschaften aufstellen (4 Spieler mit eventuellen Ersatzspielern). Völs & Hak Ibk trat am 16.6.2018 mit einer Mannschaft an: Lerch Johannes, Tumanyan Gor, Dichtl Maximilian, Zhao Ruhan und Schlögl Rene.

Gegen einige der anderen Mannschaften gab es großartige Siege, gegen die "Schachschule Innsbruck" und gegen "Hall/Mils1" war es schwierig zu punkten, obwohl das Ergebnis gegen die Schachschule mit 1,5:2,5 knapp ausfiel. Richtig spannend wurde es aber in der letzten Runde gegen Absam. Ruhan hatte seinen Punkt auf Brett 4 überraschend schnell abgegeben, dafür konnte Gor auf Brett 2 die Partie für sich entscheiden. Johannes auf Brett 1 hatte sein Remis sicher, sah aber, dass Maximilian auf Brett 3 doch verlieren würde, und musste zu einem Mannschaftsremis dann doch noch gewinnen. Der Angriff klappte aber nicht und er verlor die Partie aus Gründen der Mannschaftsdienlichkeit. Ein Mannschaftsremis hätte nämlich für den 3. Platz gereicht, da die Zweitwertung besser war als bei Absam.

Insgesamt war es ein gutes Abschneiden, wenn auch nur mit dem undankbaren 4. Platz. Vor allem hatten Johannes und Gor Klassepartien (beide noch U 14) gegen weit ältere Teilnehmer, Gratulation!