1. Klasse gegen Spg Fügen-Mayrhofen/Zillertal am 27.02.2016

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 02. März 2016 20:42
Geschrieben von Marco
Zugriffe: 1458

Mit zwei Autos und sechs Spielern machten wir uns auf den Weg nach Fügen. Wir waren topmotiviert, einen Auswärtssieg einzufahren.

Unsere Gegner traten nur mit fünf Spielern an und so waren wir schon vor Spielbeginn 1:0 in Führung gegangen - ein guter Start. Leider konnte Handl Hans dadurch nicht spielen, jedoch hatte er die Möglichkeit, viele interessante Partien zu beobachten.

Tekac Jusuf auf Brett 6 kam in ein Endspiel, welches ziemlich ausgeglichen schien. Eine kleine Unachtsamkeit unterlief Jusuf jedoch und er musste leider aufgeben, da gegen den Damenverlust aufgrund eines Spießes nichts mehr zu machen war.

Als nächstes konnte Thöny Hermann seine Partie beenden. In einem ungleichfarbigen Läuferendspiel war es eher der Gegner, welcher Druck ausübte. Wir befanden uns im 39. Zug und die Sekunden des Gegners tickten erbarmungslos Richtung Null. Schließlich fiel sogar die Klappe und der volle Punkt für Hermann war da.

Auf Brett 3 kam Ebenbichler Klaus sehr gut aus der Eröffnung heraus und gewann auch einen Bauern. Die Figuren von Klaus waren aktiver und er konnte allmählich den Druck erhöhen. Am Ende entschied eine Taktik auf den ungedeckten Turm auf a3 die Partie und der nächste Punkt war da.

Peck David konnte im Mittelspiel seinem Gegner aufgrund einer Taktik einen Bauern rauben. Allerdings war der Mehrbauer ein rückständiger c-Bauer, welcher von seinem Gegner derart ins Visier genommen wurde, sodass nicht nur jener verloren ging, sondern auch noch ein weiterer. Schließlich entstand sogar ein Turmendspiel mit zwei Minusbauern, welches David allerdings sehr gut verteidigte und somit noch ein Remis schaffte.

Die letzte Partie war jene von Schranzhofer Marco. In einer weniger spannenden Eröffnungsphase und nach Abtausch aller Figuren bis auf je einen Turm, kam es zu einem Turmendspiel mit gleich vielen Bauern. Marco ergatterte einen Bauern und hätte die Partie eigentlich gewinnen müssen, spielte dann aber leider den Remiszug.

Somit kam es zum erwünschten Auswärtssieg mit einem Ergebnis von 4 : 2 Punkten für unsere Mannschaft.

Im Bild: Schwarz am Zug! Was spielte Marco um das Remis endgültig zu erzwingen? (Aus der Sicht von Schwarz)